Kreta Reise-Impressionen

Der Westen von Kreta

Kretas westlicher Teil besticht durch eine raue und faszinierende Landschaft mit Bergen, von denen viele schon in Küstennähe Höhen von über 1000 Metern erreichen. Einige erreichen sogar Höhen von über 2000 m. Diese hohen Berge, tiefe Schluchten, mystische Plätze, das faszinierende Meer, eine überwältigende Fauna und Flora und natürlich die freundlichen und offene Menschen laden zu einem unvergesslichen Erlebnis ein.

  • Amari-Tal

    Das Amarital ist eine der fruchtbarsten und anmutigsten Regionen Kretas. Man erreicht es von Rethymnon aus, wenn man in Richtung Prassies und Fourfouras fährt. Das am Westhang des Ida-Gebirges gelegene Tal bietet tolle Ausblicke, weite Wanderungen durch Obstplantagen, Olivenhaine und einige hübsche Dörfer. Das Tal ist 400 bis 500 Meter über dem Meer und die höchsten Gipfel sind der Psiloritis (2.545 Meter) im Osten und der Kedros (1.777 Meter) im Westen.

  • Chania

    Chania ist mit über 60.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kretas und wird wegen der venezianischen Architektur auch gern als das Venedig Kretas betitelt. Die Hafenstadt liegt an der Nordwestküste Kretas ist ein lebendiger Ort von einzigartigen Schönheit und die Gastfreundlichkeit der Einwohner von Chania ist nicht nur in ganz Kreta bekannt. Die schönsten Sehenswürdigkeiten Chanias sind der Leuchtturm im Hafen, die beiden Kirchen San Lorenzo und San Salvatore, die Janitscharen Moschee und die Kirche Agios-Nikolaos.

  • Moni Chryssoskalitissa

    "Goldtreppen-Kloster" nennt man die Abtei am Meer, die über Jahrhunderte die einsame Heimat von vielen Mönchen war. Die Legende besagt, dass eine der 90 Stufen, die zur Kirche führen, aus Gold ist. Aber nur, wer ohne Sünde ist, kann sie sehen,

  • Rethimnon

    Rethymnon liegt an an der Nordküste und ist das kulturelle und geistige Zentrum der Insel. Gleichzeitig ist sie eine der schönsten und abwechslungsreichsten Städte auf Kreta.

  • Samaria-Schlucht

    Die Samaria-Schlucht liegt in einem Nationalpark in den Weißen Bergen Westkretas. Mit über 16 km Länge gilt die Samaria-Schlucht als die längste Schlucht Europas. Sie führt aus über 1200 m Höhe fast von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer und ist einer der touristischen Höhepunkte Kretas. Durch die einmalige Schönheit wird die Samaria-Schlucht zu einem Besuchermagnet für Wanderer und Bergfreunde aus aller Welt.

Wandern im Westen Kretas

Kretas Westen ist ein wahres Wanderparadies. Man findet zwar für jeden Anspruch und jede Kondition genügend Touren und der alpin erfahrene Bergsteiger findet ebenso seine Strecken wie auch der erholungssuchende und Flachland gewohnte Urlauber, aber besonders der anspruchsvolle Wanderer mit einer gewissen Ausdauer und Kondition ist hier bestens aufgehoben.