Kreta Reise-Impressionen

Geschichte Kretas

Die Zivilisation auf Kreta gehört zu den ältesten Kulturen in Europa. und man spricht sogar von der Wiege der europäischen Geschichte. Kreta wurde bereits etwa 6000 vor Christus besiedelt. Etwa 3000 vor Christus entstand die erste Hochkultur in Europa, die Minoische Kultur. Die Mykenern übernahmen als erste griechischsprachige Bevölkerung, um 1100 vor Christus, die Paläste. Nach und nach folgten weitere griechische Stämme, die sich auf der Insel ansiedelten und die Sprache der Minoer wurde immer mehr verdrängt. Ab 67 vor Christus übernahmen die Römer die Macht auf Kreta und verwalteten es. Kreta fiel nach dem Kreuzzug und der Eroberung von Konstantinopel an die Republik Venedig. Die Türken eroberten Kreta 1645, jedoch gab es einige Aufstände der Bevölkerung. Im Jahr 1898 wurde die fast vollständige Autonomie von Kreta, durch die Intervention Frankreichs, Russland und des vereinigten Königreichs, beschlossen. Im Jahr 1913 wurde Kreta dann Griechenland angeschlossen durch den Vertrag von London und der Vertrag von Lausanne beschloss, im Jahr 1923, dass 50000 Türken die Insel verlassen mussten. Dafür siedelten viele Griechen aus Kleinasien nach Kreta. Im Jahr 1941 eroberte die deutsche Wehrmacht Kreta und sie besetzten Kreta bis 1945.